Schlagwort: HR

Die „Zehn Regeln für den verantwortungsvollen Einsatz von KI in Human Resources“ des Ethikbeirats HR-Tech sind aus ethischer und unternehmerischer Perspektive unbedingt zu begrüßen. Als Bündelung der aktuellen Rechtslage bieten sie für Personaler wichtige Informationen – als gelungene Selbstverpflichtung müssen sie jedoch darüber hinaus reichen.

8. Oktober 2019 /

Gerade die HR-Abteilung ist der organisationale Bereich, der am wenigsten datengetrieben ist, obwohl es hier diverse Einsatzmöglichkeiten von KI gibt. Der Ethikbeirat HR-Tech hat hierzu Richtlinien erarbeitet, um eine (reflektiertere) Nutzung von KI im Personalbereich voranzutreiben – scheint dabei jedoch in der positiven Bewertung konkreter Anwendungsszenarien vorsichtig.

2. September 2019 /

Der Kunde ist König. All seine Erlebnisse mit einem Produkt, einer Dienstleistung und dem dazugehörigen Unternehmen – der  sogenannten „Customer Journey“ –  sind maßgeblich für den Erfolg von Unternehmen. Folglich sollten seine bzw. ihre Erfahrungen – die „Customer Experience“ –  immer im Mittelpunkt stehen. Ein Ansatz, der bald auch in Personalabteilungen Schule machen könnte.

Kollaboration, Vernetzung und Teamgeist – das sind nicht nur schöne Begriffe für eine Sonntagsrede zum Thema New Work. Sie sind letztlich der einzige Weg, wie heute Herausforderungen nachhaltig gelöst werden können. Hierfür sind die Problemstellungen im Vertrieb ein gutes Beispiel. Um weiterhin erfolgreich zu bleiben, müssen Sales-Forces neue Wege gehen – und bei der Beantwortung von Zukunftsfragen mit HR gemeinsame Sache machen.

5. August 2019 /

Während immer mehr Personaler die Vorteile von Künstlicher Intelligenz und weiteren digitalen Technologien sehen, fehlt bei vielen Beschäftigten und Bewerbern noch das notwenige Vertrauen. Daher sollten die Richtlinien des Ethikbeirats HR-Tech vor ihrer endgültigen Verabschiedung an einer zentralen Stelle ergänzt werden.

24. Juli 2019 /

Effiziente Prozesse, standardisierte Workflows, niedrige Verwaltungskosten – mit diesen Zielen kennen Personaler sich gut aus. Doch sind das die Kriterien, die bei besonders erfolgreichen Organisationen in der Personalarbeit den Unterschied machen? Oder sind es andere Gründe, die dazu beitragen, dass manche Organisationen ihre Mitarbeiter stärker begeistern können als andere?

26. März 2019 /

Kennen Sie noch die Frage nach „dem nächsten große Ding“? Mag sie verlockend sein, führt sie doch in die Irre. Es geht heute nicht mehr um die Hervorbringung einzelner digitaler Schwergewichte. Es geht um einen vielfältigen Innovationssektor, wie ihn dieser Tage Start-ups darstellen. Sie tragen dazu bei, die Wirtschaft zukunftsfähig zu halten. Ein viel zu selten besprochenes Beispiel hierfür: HR Start-ups.

19. Februar 2019 /

Influencer repräsentieren im schlechtesten Fall zwar ein neues Phänomen, aber ein altes (Ego-) Denken. Im besten Fall sind Influencer hingegen Teil eines kokreativen Ecosystems und unterstützen Orientierung und Transformation. Dann ist der Autor des Beitrags gerne Influencer, sogar HR-Influencer. Vor allem wenn HR nicht Human Resources, sondern Human Relations in Ecosystemen bedeutet. Eine spannende Aufgabe, auch für HRler.

7. Januar 2019 /

Die Arbeitswelt ändert sich. Diskussionen rund um Digitalisierung und Arbeit 4.0 laufen auf allen Kanälen. Doch die Folgen für jeden einzelnen Arbeitsplatz werden dabei zu wenig in den Fokus gerückt – und damit auch die einhergehende Verantwortung des Einzelnen wie auch die der Unternehmen. Höchste Zeit, die „Zukunft der Arbeit“ proaktiv zu gestalten, veraltete Denkweisen abzulegen und neue Wege im Kontext von #NewWork und #NextWork einzuschlagen.

13. Dezember 2018 /

Als wir vor einem knappen Jahr mit der Sammlung möglicher Themen für den 7. Deutschen Vergütungstag begannen, sind wir früh auf zwei Fragen gestoßen: Folgt aus #NewWork automatisch #NewPay? Und wenn ja: Was bedeutet das konkret? Schlüsselfragen, die letztlich das Leitthema des 7. Deutschen Vergütungstages darstellten und durch eine Vielzahl von innovativen Beispielen aus Unternehmen greifbar gemacht wurden.