„Embedded HR“ zieht mit Business an einem Strang

Digitalisierung im Dauerlauf: Chatbots beantworten unsere Fragen, Künstliche Intelligenz (KI) und Robotics machen Karriere. Verlieren Mitarbeiter und das Personalmanagement deshalb an Bedeutung? Nein! In der agilen Wirtschaftswelt wird der Mensch noch wichtiger. Allerdings muss die Personalarbeit neu organisiert werden: Als „embedded HR“ wird sie für das Business so wichtig wie nie zuvor.

Der Kontrast könnte kaum größer sein: Auf der einen Seite denkt und handelt das Top-Management in wechselnden strategischen Szenarien, flexible interdisziplinäre Projektgruppen treiben Innovationen voran und Führungskräfte marschieren mit ihren Teams durch unübersichtliches Terrain zu immer wieder neuen Zielen. Kurz: Unternehmen werden agil. Doch dazu brauchen sie auch eine agile Personalarbeit.

Agile Unternehmen brauchen agiles HR

Agilität von Mitarbeitern und Organisation zu sichern, ist der Job von HR. Allerdings, und das ist die andere Seite: Die Personalabteilungen sind dafür selbst zu unbeweglich, zu langsam und zu wenig am Puls des Geschehens. Bis das Personalmanagement den Entscheidern relevante Daten und Lösungen für eine personalwirtschaftliche Herausforderung liefern kann, vergeht viel Zeit – oft zu viel Zeit. Die Geschäftswelt und die HR-Welt greifen nicht synchron ineinander.

Warum ist HR eher Bremser denn Beschleuniger des Business? Dies liegt an einem bewährten Erfolgsmodell, das jedoch langsam in die Jahre kommt: das Drei-Säulen-Modell aus HR Business Partnern, Experten-Centern und Service-Einheiten. Der geistige Vater dieses Modells, Dave Ulrich, wollte damit keine organisatorische Blaupause vorgeben, dennoch haben sich die drei Rollen in separaten Bereichen verfestigt.

Schnelle Recruiting-Prozesse durch „end-to-end“ Einheiten

Im Getriebe entsprechend gestalteter HR-Geschäftsmodelle knirscht es; das zeigt sich etwa im Recruiting-Prozess oder besser gesagt: in seiner Fragmentierung. Recruiting sollte am Business ansetzen; der Trend geht hier zu kleinen, schnellen Einheiten. Und deren Recruiting-Bedarfe sind nicht nur individuell, sondern sie müssen auch zügig bedient werden.

Doch bei Individualität und Schnelligkeit winkt HR erst mal ab: Business Partner nehmen die Anforderungen des Geschäfts auf und geben sie an die Experten-Center weiter. Hier wird an Profilen und diagnostischen Themen gearbeitet, die sich in unternehmensweite Standards einfügen. Das Bewerber-Management wird vom Service-Center geleistet. Und die Business-Partner gehen dann mit den Hiring-Managern aus dem operativen Geschäft in die Bewerbergespräche.

Embedded HR: Personalmanager als Teil operativer Teams

Das alles kostet Zeit – und Kandidaten. Und weil die Experten-Center als Elfenbeintürme den Kontakt zum wirklich Leben verlieren können und zudem in Standards denken, liefern sie kaum passgenaue Lösungen. Das Problem: Gute Leute warten nicht und lassen sich auch nicht mit Angeboten von der Stange locken. Sie heuern dann lieber bei einem Wettbewerber an, der es besser macht.

Und es geht auch besser: mit „embedded HR“. Ein Beispiel aus der Logistikindustrie: Ein Team arbeitet end to end an einer Logistiklösung für einen Automobilhersteller. Zu diesem Team gehören Ingenieure, IT-Profis und Experten aus dem Einkauf und dem Vertrieb – und natürlich auch ein HR-Experte, der umgehend Fragen wie diese beantworten kann: Welche Kompetenzen brauchen wir? Haben wir die richtigen Leute? Und wie viele Mitarbeiter mit welchen Profilen müssen wir rekrutieren?

Business-relevante Erkenntnisse durch Daten

Gefragt sind Antworten aus HR-Perspektive, die sofort in die Diskussion eingespielt werden – „embedded HR“ eben. Doch dazu braucht es vor allem eins: analytisch klare Daten zu Mitarbeitern und Geschäft aus unterschiedlichen Quellen, die verdichtet, verknüpft und praktikabel verfügbar gemacht werden.

Aus People Analytics und Daten-Management resultiert ein Erkenntnisgewinn in Bezug auf Business-relevante personalwirtschaftliche Risiken und Chancen und die entsprechenden Handlungsoptionen. Das Wissen zeigt den Weg! HR wird so auch von der formalen Ordnungsfunktion entlastet.

HR macht Unternehmen agil

Digitalisierung macht dieses HR-Wissen jederzeit und überall verfügbar. Es ist jedoch nur eine Seite der Digitalisierung. Die andere Seite besteht in der Automatisierung von Prozessen, administrativen Leistungen und Services. Alles zusammen verändert die Beziehung von HR zu seinen Kunden. Und es verändert HR, und das grundlegend. Zwar wird das Drei-Säulen-Modell noch eine Weile optimiert. Doch es löst sich auf. Seine Bausteine werden neu sortiert.

HR-Services können perspektivisch vollautomatisiert abgerufen werden. Und vor allem werden HR-Prozesse durchgehend in der Hand eines Verantwortlichen liegen, der sich mit einer hohen Gestaltungskraft unmittelbar in die Strategie- und Business-Diskussion einbringen kann: „Embedded HR“ macht dies möglich.

Das bringt Tempo in das unternehmerische Denken und Handeln auf den Chef-Etagen, in innovative Projektgruppen und die Führungsarbeit. Es verknüpft Business und HR unmittelbar miteinander. Dieser Umbruch braucht Zeit. Doch er kommt. Und er wird Unternehmen erst so richtig agil machen.

 

Über den Autor

Dr. Stephan SChmid spricht bei einem Workshop in ein Mikrofon.
Dr. Stephan Schmid: Die Digitalisierung macht HR-Abteilungen zu agilen Partnern für das Business.

Dr. Stephan Schmid ist seit November 2016 Partner und Mitglied der Geschäftsleitung der hkp/// group. Er steht für erfolgreiche HR Transformationen und kombiniert internationale Projekterfahrung in HR-Strategie und -Organisation mit einschlägiger operativer Erfahrung in leitenden HR-Positionen. Stephan Schmid ist gefragter Experte für die Entwicklung von zielführenden Personalstrategien, die Implementierung innovativer Organisationsmodelle und das Design von integrierten HR-Prozessen. Dem promovierten Mathematiker ist es ein besonderes Anliegen, die Chancen der Digitalisierung für Unternehmen und für die Personalfunktion zu erkennen und zu nutzen.

 

Weiterführende Informationen zur Digitalisierung von HR finden Sie zum DOWNLOAD auf hkp.com.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.